Allgäu-Schwäbischen-Musikanten

Herbert Hornig (Foto: T. Epp)

Im Jahr 2014 hat sich ein weiteres überregionales ASM-Orchester gegründet, die "Allgäu-Schwäbischen-Musikanten".

Die "Allgäu-Schwäbischen-Musikanten" spielten bis 2018 in Egerländer-Besetzung unter der Leitung von Toni Scholl, der selbst viele Jahre bei den Original Egerländer Musikanten unter Ernst Mosch gespielt hat.

Nach einer kreativen Pause meldet sich 2019 das Projektorchester zurück. Unter neuer musikalischer Leitung von Herbert Hornig, haben wir die ASM-Musikanten „neu gedacht“. Dabei war uns insbesondere wichtig, einen breiteren Zugang für ASM-Musiker/innen zu dieser Fortbildungsmaßnahme für „Böhmisch-Mährische Blasmusik“ zu schaffen.  

Bei einer angepeilten Orchestergröße von 35-45 Musiker/innen werden durch den musikalischen Leiter und sein namhaftes Dozententeam im Rahmen von Projektphasen die Feinheiten und Besonderheiten dieser Stilrichtung erarbeitet und in einem gemeinsamen Konzert der Öffentlichkeit präsentiert.

Akadmie für Böhmisch-Mährische Blasmusik 2019

Termin: 1./3./8./9./10. November 2019

Lehrgangsorte: Bildungszentrum Unterallgäu in Legau & Berufsfachschule für Musik in Krumbach

Konzertort: Dampfsäg in Sontheim (Kreis Unterallgäu)

Zielgruppe: Fortgeschrittene Musikerinnen und Musiker des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes und Gäste ohne Altersbeschränkung mit hoher Affinität zur Böhmisch-Mährischen Blasmusik. Mindestvoraussetzung ist eine abgeschlossene D2-Prüfung und mehrjährige Spielpraxis in einem Musikverein / Orchester. Spielerisches Können auf D3-Niveau wird erwartet.

Musikalische Leitung: Herbert Hornig (Diplom-Musiker, Dirigent, Komponist, Dozent, Tubist bei Allgäu6 und dem Polizeiorchester Bayern)

Lehrgangsgebühr: gesamt € 75,00 (für ASM-Mitglieder), inkl. Verpflegung ohne Übernachtung

Anmeldeschluss: 26. Juli 2019

Online-Anmeldung Projektphase ASM-Musikanten 2019