Aktuelle Informationen in Sachen Corona-Virus (SARS-CoV-2) - (Update 5. Mai 2020)

Die aktuellen Meldungen zum Corona-Virus können zu Unsicherheit und Sorgen führen. In der nachfolgenden Übersicht stellen wir Ihnen die jeweils aktuell verfügbaren Informationen zur Entwicklung der Pandemie zur Verfügung.

Mit Wirkung ab dem 6. Mai 2020 entfällt die allgemeine Ausgangsbeschränkung. Die bestehende Kontaktbeschränkung und das Distanzgebot gelten fort. Jeder ist demnach angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten. Ansammlungen im öffentlichen Raum bleiben verboten.

Damit ergeben sich leider noch keine Erleichterungen für einen Probebetrieb, Auftritte oder sonstige Zusammenkünfte unserer Mitgliedsvereine!

In Veröffentlichungen zum Stand der Corona-Strategie in Bayern nach der Pressekonferenz am 28. April 2020 wurde vielfach erwähnt, dass ab 4. Mai 2020 „Versammlungen von bis zu 50 Teilnehmer“ erlaubt seien. Dies betrifft allerdings nicht Musikproben, (Stand)Konzerte und andere Auftritte. Gemeint sind damit Demonstrationen und Kundgebungen im Sinne des Versammlungsgesetzes. Solche „Demonstrationen“ im Freien sind ab 4. Mai 2020 unter Auflagen (Mindestabstand) wieder genehmigungsfähig, nicht jedoch musikalische Auftritte.

Den Bericht aus der Kabinettssitzung vom 5. Mai 2020 mit allen sich daraus ergebenden Veränderungen finden Sie: hier

Antworten der Staatsregierung auf häufige Fragen zu dem Thema sowie ein rgm. Update zur Lage finden Sie hier: Informationen zum Coronavirus des bayerischen Innenministeriums

Der Betrieb von Veranstaltungsräumen, Vereinsräumen, Sporthallen, Vergnügungsstätten, Jugendhäuser, usw. bleiben weiterhin untersagt. 

Der Betrieb von Musikschulen mit Auflagen (Einzelunterricht, auch zu Hause, Abstand) ist ab 11. Mai 2020 wieder gestattet. Das Wissenschaftsministerium wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium ein Konzept für den weiteren Umgang mit Kultureinrichtungen erarbeiten.

ACHTUNG: Weiterhin sind alle Großveranstaltungen bis 31. August 2020 verboten. Eine genaue Anzahl, ab wann eine Großveranstaltung als solche zu werten ist, wurde weiterhin (Stand 5. Mai 2020) nicht benannt. Die Staatsregierung hat mehrfach betont, dass vieles vom weiteren Verlauf der Infektionszahlen abhängen wird und damit, wie sich die Bevölkerung weiter an die geltenden Beschränken hält.

Absage von Veranstaltungen (Quelle: bayern-creativ.de):
"Auf Grund der Allgemeinverfügung vom 16. März 2020 sind alle Veranstaltungen und Versammlungen landesweit in Bayern bis vorerst 19. April 2020 untersagt. Ausnahmen auf Antrag und für private Feiern in hierfür geeigneten privat genutzten Wohnräumen, deren sämtliche Teilnehmer einen persönlichen Bezug (Familie, Beruf) zueinander haben. Dieses Veranstaltungsverbot bricht alle geschlossenen Verträge. Es stellt „Höhere Gewalt“ dar. Höhere Gewalt befreit die dadurch betroffene Vertragspartei zeitweise oder möglicherweise dauerhaft von ihrer vertraglichen Leistungspflicht. Die andere Vertragspartei kann deswegen keinen Schadensersatz verlangen. Es können natürlich beide Vertragsparteien den Vertrag auf Grund „Höherer Gewalt“ aufheben, weil die Erfüllung eben unmöglich wird auf Grund des Verbots. Es ist sehr sinnvoll, sehr rechtzeitig und begründet abzusagen."

Wir empfehlen deshalb, evtl. Stornorechnungen aus vertraglichen Verpflichtungen genau zu prüfen (wer hat wann storniert und sind ggf. bestehende Verträge durch die Allgemeinverfügung außer Kraft gesetzt worden). Sprechen Sie mit Ihren Vertragspartnern, ob auf eine Entschädigung aus Kulanzgründen mit Hinblick auf eine Folgeveranstaltung verzichtet werden kann.

Weitere hilfreiche Links:

ACHTUNG: Diese Informationen können nur unterstützen und entbinden die Verantwortlichen unserer Mitgliedsvereine nicht davon, sich eigenverantwortlich und selbständig täglich über die aktuelle Lage zu informieren und eigene Entscheidungen zu treffen!

Bei neuen Entwicklungen oder allgemein verbindlichen Informationen oder Verordnungen werden wir Sie umgehend informieren und auf dem Laufenden halten!

Erneuern oder ändern Sie Ihre Cookie-Einwilligung